Calle della Rosa, 2232 S.Croce
Venedig 30125, Italien
Vaporetto: San Stae

resa@hotel-mocenigo.com

Das Hotel Mocenigo** profitiert von einer idealen Lage im Zentrum Venedigs, zwischen Bahnhof und Markusplatz, ganz in der Nähe des Canale Grande. Die Rialto-Brücke ist in 10 Minuten zu Fuß erreichbar, und der Weg dorthin führt durch ein malerisches und geschäftiges Viertel.
  Stadtplan
Das Hotel verfügt über 30 Zimmer, die alle mit einer Klimaanlage, einem Fernseher und einem privatem Badezimmer ausgestattet sind. Das Hotel ist ganzjährig geöffnet.
  Zimmer
Im Folgenden finden Sie unsere Tarife.
  Tarife
Die Familie Mocenigo
  Geschichte
 
 
 
  Stadtplan
   
  Zimmer
   
   
  Tarife
  Tarife
Min.
Max.
  Einzelzimmer
50,00
150,00
  Doppelzimmer          
60,00
175,00
  Dreibettzimmer
  80,00
200,00
   Frühstück inklusive.
  Reservierung per E-Mail.
   
   
 Geschichte  
 
Die Familie Mocenigo ist eine der berühmtesten Dynastien der Stadt Venedig.
Mehrere Mitglieder der Familie haben das Amt des Dogen bekleidet:

TOMMASO MOCENIGO (1343-1423) hat sich 1396 im Krieg gegen die Türken als Oberbefehlshaber der venezianischen Flotte in der Schlacht bei Nicopolis ausgezeichnet. Noch während er 1414 in Cremona als Botschafter tätig war, erfolgte seine Wahl zum Dogen. Im Laufe seines Mandats kam es zu einem Aufschwung des Handels, dem Wiederaufbau des Dogenpalastes und der Gründung einer Bibliothek.

PIETRO MOCENIGO, Doge von 1474 bis 1476, zählt zu den berühmtesten venezianischen Admiralen. Er nahm ebenfalls am Krieg gegen die Türken teil, eroberte und zerstörte die Stadt Smyrna im Jahr 1472 und übernahm 1475 die Angliederung Zyperns an die Republik.

GIOVANNI MOCENIGO, Bruder von Pietro Mocenigo und Doge von 1478 bis 1485, führte die Außenpolitik seines Bruders fort und machte sich vor allem durch seine Angriffe gegen Mohammed II. einen Namen.

LUIGI MOCENIGO bekleidete das Amt des Dogen von 1570 bis 1577. Unter seiner Herrschaft verlor Venedig die Festungsstädte Nicosia und Famagosta auf Zypern. Infolge dieser Niederlagen kam es zu einem Friedensschluss mit den Türken, und 1571 erklärte Venedig ihren Verzicht auf die Eroberung der Insel.

Andere Familienmitglieder haben eine friedlichere Amtszeit erlebt. ANDREA MOCENIGO war Senator der Republik und Geschichtskundler, ein weiterer LUIGI MOCENIGO erfüllte das Amt des Dogen von 1700 bis 1709, sein Bruder SEBASTIANO von 1722 bis 1732 und ALVISE MOCENIGO von 1763 bis zu seinem Tod 1778.

Das Hotel liegt nur wenige Minuten vom Palast Mocenigo entfernt.
 
Der Palast Mocenigo gestern und heute